Zum Hauptinhalt springen

Fragen und Antworten zur Erstkommunionvorbereitung

1. Werden wir für die Kommunionvorbereitung angeschrieben?
Es werden nach dem Sommerferien alle infrage kommenden Kinder angeschrieben. Sollten sie bis zu den Herbstferien keine Einladung bekommen haben, melden sie sich bitte in ihrem Pfarrbüro.

2. Wie lange dauert die Kommunionvorbereitung?
Die Vorbereitung beginnt nach den Herbstferien und geht über mehrere Monate.

3. Wie wird die Vorbereitung in der Pfarrei durchgeführt?
In jeder der drei Gemeinden findet eine Kommunionvorbereitung statt. Alle 3 Jahre gibt es zusätzlich eine Kommuniongruppe auf Föhr. Die Vorbereitung findet in Gruppen zusammen mit den Eltern statt.

4. An wen wende ich mich mit Fragen?
Für Fragen, die den Vorbereitungskurs betreffen ist die Leitung der jeweiligen Kindergruppe zuständig. Sie ist direkt zu informieren bzw. anzusprechen, wenn es um Unklarheiten, Absprachen o.ä. geht. Die Entscheidungskompetenz liegt bei der Gruppenleitung vor Ort.

5. Wo und wie findet die Vorbereitung der Eltern statt?
Die Kommunionvorbereitung findet als generationsübergreifende Katechese statt. Deswegen sind zu jedem Treffen auch immer die Eltern mit dabei.

6. Muss mein Kind vor der Kommunion getauft werden?
Mit der Taufe gehören wir zu Jesus Christus und der Kirche. In der Kommunion verbinden wir uns mit Christus. Daher erfolgt die Taufe vor der Kommunion. Die Taufe findet nicht innerhalb des Erstkommuniongottesdienstes statt.

7. Mein Kind ist evangelisch getauft, möchte aber zur Kommunion in der katholischen Kirche gehen. Was ist zu tun?
Ihr Kind muss nicht erneut getauft werden, aber es muss die Konfession wechseln.
Bitte wenden Sie sich vor Beginn der Kommunionvorbereitung an Claudia Mainka.

8. Gehen alle Kinder vor der Kommunion zur Beichte?
Das Thema der Versöhnung mit Gott und den Menschen hat seinen festen Platz in der Kommunionvorbereitung und wird hier auch in den Gruppen ausgestaltet. Ihr Kind wird auf die sakramentale Einzelbeichte vor der ersten Kommunion vorbereitet, und geht zusammen mit seiner Gruppe dann zu Beichte.

11. In welcher Gemeinde geht mein Kind zur Kommunion?
Ihr Kind geht in der Gemeinde zur Kommunion, in der Sie es zur Vorbereitung angemeldet haben.

12. An welchem Tag geht mein Kind zur Kommunion?
Der Termin der Erstkommunionfeier wird rechtzeitig bekannt gegeben.

13. Was muss mein Kind für die Messe dabei haben?
Ihr Kind bringt entweder seine Taufkerze oder eine neue Kommunionkerze mit. Achten Sie darauf, dass der Kerzenboden ein Loch hat für den Kerzenständer in der Kirche. Darüber hinaus sorgen Sie bitte für einen Tropfenfänger an der Kerze, damit das Wachs nicht auf Hand oder Kleidung tropft.

14. Gibt es Kleidungsvorgaben?
Ursprünglich bekamen alle Kommunionkinder für den Gottesdienst eine lange weiße Bekleidung als Hinweis auf das Taufkleid, mit dem wir „Christus angezogen“ haben und dem wir in der Kommunion begegnen. Ihr Kind sollte dem feierlichen Anlass entsprechende schlichte Kleidung tragen, in der es sich wohl fühlt.

15. Welche Rolle spielen die Taufpaten des Kindes?
Den Paten/Patinnen der Kinder fällt keine besondere Aufgabe zu. Sie unterstützen ihr Patenkind während seiner Vorbereitung z.B. im Gebet und feiern als Christen den Kommuniongottesdienst mit.

16. Ist Fotografieren/Filmen im Kommuniongottesdienst möglich?
Das Fotografieren und Filmen im Kommuniongottesdienst ist nicht erlaubt u.a. aus datenschutzrechtlichen Gründen. Bitte informieren Sie auch Ihre Gäste. Nach der Messe besteht die Möglichkeit zu einem Gruppenfoto vor der Kirche, wenn alle Eltern einverstanden sind.

17. Wie melde ich mein Kind für die Kommunionvorbereitung 2020/21 an?
Sie finden ab dem Sommer auf der Seite Kommunionvorbereitung ein Anmeldeformular als pdf Datei.
1. Formular bitte vollständig ausfüllen und dann ausdrucken
oder
2. Formular ausdrucken und in DRUCKBUCHSTABEN ausfüllen.

18. Welche Unterlagen werden für eine Anmeldung meines Kindes benötigt?
• Den unterschriebenen Ausdruck des Anmeldeformulars.
• Eine Kopie der Taufurkunde.
Gegebenenfalls erhalten Sie eine Taufbescheinigung beim jeweiligen Taufpfarramt.

19. Wohin schicke ich die Anmeldung?
Sie senden den unterschriebenen Ausdruck des Anmeldeformulars und die Kopie der Taufurkunde zusammen per Post an das:

Gemeindebüro St. Gertrud
Westersteig 16
25899 Niebüll

oder Sie geben die Anmeldung in den Bürozeiten dort direkt ab.

Hier werden die Anmeldungen für alle Gemeinden zentral gesammelt.

Nur bei vollständigen Unterlagen ist ihr Kind für die Kommunionvorbereitung angemeldet! Sie erhalten darüber eine E-Mail als Bestätigung.

20. Wann ist Anmeldeschluss?
Die Anmeldefrist endet mit dem 1. Oktober 2020 Es können danach keine Anmeldungen mehr berücksichtigt werden.