Zum Hauptinhalt springen
Zurück
|Pastoraler Raum

Aktuelles rund um die Corona-Situation

Zurück

Informationen von Erzbischof Stefan und Generalvikar Thim; von der Deutschen Bischofskonferenz; von Pfarrer Gouèn...

Gebetsimpulse; Video-Gottesdienste...

Erzbischof Stefan Heße schreibt an die Gläubigen

In einem Brief wendet sich Erzbischof Stefan in der aktuellen Corona-Krise an die Gläubigen im Erzbistum Hamburg. 

Vorraussichtlich bis zum 30. April finden keine Gottesdienste und Veranstaltungen statt. 

Brief des Erzbischofs im Wortlaut (PDF)

Erzbischof Stefan Heße: „Gehen wir gut und besonnen diese Herausforderungen an. Stehen wir solidarisch zueinander. Nehmen wir die Hinweise und Empfehlungen ernst und versuchen wir so, voller Vertrauen in die Zukunft zu gehen. Und so segne und beschütze Sie und uns alle der gute und barmherzige und allmächtige Gott: Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, Amen."

Möchten Sie den Brief hören?
Hier kommen Sie zur Audiobotschaft von Erzbischof Stefan:

https://soundcloud.com/erzbistumhamburg/erzbischof-stefan-hese-botschaft-bzgl-corona-krise
(Externer Link)

Auch Generalvikar Thim hat Handlungsempfehlungen für die Seelsorger_innen und die Pfarreien veröffentlicht. Hier bekommen Sie den Brief des Generalvikars:

Brief von Generalvikar (pdf-Datei)

Brief von Erzbischof Stefan vom 26. März

Zur pdf-Datei

Pfarrer Gouèn wendet sich an die Katholiken in Nordfriesland

Auch, wenn in diesen Tagen die räumliche Distanz zwischen uns gefühlt sehr groß geworden ist, rücken wir geistlich näher. Wir beten füreinander und sorgen uns umeinander. Pfarrer Germain Gouèn schreibt dazu an alle Gemeindemitglieder im Pastoralen Raum Nordfriesland.

Brief von Pfarrer Gouèn (pdf-Datei)

 

Erzbischof feiert Gottesdienst und überträgt ihn

Erzbischof Stefan Heße wird ab Donnerstag, 19. März, in seiner Hauskapelle täglich um 11 Uhr die Heilige Messe allein feiern und diese in Eigenregie über die Facebookseite des Erzbistums Hamburg live übertragen (www.facebook.com/erzbistumhamburg). „Mir ist es wichtig, gerade in dieser Zeit die Verbindung zu den Menschen zu erhalten. Deshalb gehe ich diesen auch für mich ungewohnten Weg", sagte der Erzbischof.

Nach dem Aufenthalt in einem Corona-Risikogebiet hatte sich Heße in häusliche Quarantäne begeben. Er war am Wochenende über Madrid von einer Reise nach Marokko zurückgekehrt. Dort war er als Flüchtlingsbischof der Deutschen Bischofskonferenz unterwegs.
Da die spanische Hauptstadt mittlerweile zur Risikozone erklärt sei, halte er sich selbstverständlich an die bestehenden Empfehlungen und werde sich in den nächsten 14 Tagen zu Hause aufhalten, erklärte der Erzbischof nach seiner Rückkehr. „Symptome dieses Virus lassen sich bei mir bisher nicht erkennen. Mir geht es gut", so Heße.

Quelle: www.erzbistum-hamburg.de

Eine stets aktuelle Übersicht über Gottesdienstübertragungen in den Medien finden Sie ebenfalls auf folgender Seite des Erzbistums: Gottesdienste in den Medien (link zur Seite des Erzbistums)

 

Gebetsimpulse für das Gebet zu Hause

Es gibt zur Zeit viele digitale Angebote und Anregungen, um das persönliche Gebet zu Hause zu gestalten. Drei von ihnen möchten wir Ihnen empfehlen:

  1. Hausgottesdienste, Hausandachten, Hausgebete (Bistum Hildesheim)
  2. Wie Sie am Sonntag Gottesdienst feiern können (jesuiten.org)
  3. Andachten für und mit Kindern (Kirche mit Kindern)

Weitere Links und Infos finden Sie auch auf der Seite des Erzbistum Hamburg.

 

Gemeinsames Wort der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche in Deutschland

Anlässlich der weltweiten Krise um das Corona-Virus veröffentlichen am Freitag, 20. März der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, das gemeinsame Wort „Beistand, Trost und Hoffnung“.

Hier kommen Sie zum Brief (pdf-Datei)...

 

Aufruf der Deutschen Bischofskonferentz zu einem weltweiten Gebet mit Papst Franziskus.

Zum Brief der Deutschen Bischofkonferenz (pdf-Datei)

 

Diese Seite wird laufend aktualisiert.